Hypnose-Ausbildung | Modular


Hypnose-, Hypno-Coaching- und Hypnotherapie-Ausbildung
Dauer: 23 Tage

Hypnose-Seminar

Praxisorientierte Hypnose-Ausbildung
Diese umfassende Fortbildung in Hypnose, Hypno-Coaching und Hypnosetherapie führt Sie in Ansätze und Techniken von Dr. Milton Erickson, Dave Elman, Calvin Banyan und Roy Hunter ein. Sie erlernen die Grundlagen der Hypnose, den Umgang mit Trancetexten, mit Metaphern, Heldenreisen, inneren Reisen, Stellvertretertechniken, langsame Induktionen, sehr schnelle Induktionen, leichte Trance im Coaching oder sehr tiefe Trance für Regressions-Hypnose im Zustand des sogenannten Somnambulismus u. v. a. Die sind die Seminarmodule, die Sie belegen werden:
Seminare BASIS sowie Hypnose 1 bis 4 für den Einsatz im Coaching und Therapie, Seminare 5 und 6 für den Einsatz im ursachenorientierten Coaching unbewusster Motive sowie in sehr effektiver Kurzzeit-Psychotherapie und in der Medizin.
In unseren Seminaren wird sehr viel geübt. Sie arbeiten an Ihren eigenen Anliegen und haben die Möglichkeit zu intensiver Persönlichkeitsentwicklung in der Rolle als Klient in den vielen methodischen Übungen.
Wir vermitteln in dieser Hypnose-Ausbildung: Praxis, Können, Ethik, Know-How und interaktionelle Selbsterfahrung. Sie können den Abschluss Hypno-Coach anstreben, Personen mit Heilerlaubnis können den Abschluss Hypnose-Therapeut erhalten.

Termine und Orte der Hypnose-Ausbildung: BASIS und 1-6


STARTSEMINAR BASIS

Termin
verschiedene Termine, siehe Startseminar BASIS
Ort
verschiedene Orte, siehe Startseminar BASIS


 

HYPNO 1

Termin
12.01. – 14.01.2018
Ort
Bad Zwesten / Kassel
Verfügbarkeit
frei


HYPNO 2

Termin
06.04. – 08.04.2018
Ort
Bad Zwesten / Kassel
Verfügbarkeit
frei


HYPNO 1+2 (BLOCK)

Termin
04.09. – 08.09.2017
Ort
Schloss Hersberg / Bodensee
Verfügbarkeit
4 Plätze


HYPNO 3

Termin
11.08. – 13.08.2017
Ort
Springe / Hannover
Verfügbarkeit
2 Plätze


HYPNO 4

Termin
03.11. – 05.11.2017
Ort
Berlin-Woltersdorf
Verfügbarkeit
frei


HYPNO 3+4 (BLOCK)

Termin
14.05. – 18.05.2018
Ort
Springe / Hannover
Verfügbarkeit
frei


HYPNO 5

Termin
09.02. – 11.02.2018
Ort
Vlotho-Bonneberg
Verfügbarkeit
belegt


HYPNO 6

Termin
01.06. – 03.06.2018
Ort
bei Wuppertal
Verfügbarkeit
4 Plätze


Seminarzeiten
Sie können wählen zwischen Einzelseminaren oder zusammengefasst in Block-Seminare. Hypno 1-6 von Freitag 14.00 Uhr bis Sonntag 14.45 Uhr. Die Blöcke laufen von Montag 14 Uhr – Freitag 14.45 Uhr.

Voraussetzungen für Seminar 1-6 und Reihenfolge der Seminare:
Vor Seminar 1 belegen Sie bitte das Seminar BASIS (und wenn möglich auch das Seminar LOC – Lösungsorientiertes Coaching). Bitte belegen Sie die Seminare in der Reihenfolge BASIS-(LOC)-1-2-(3-4 oder 4-3)-5-6. Die Seminare 3 und 4 können vertauscht belegt werden. Ansonsten in der numerischen Reihenfolge. In seltenen Fällen sind begründete, individuelle Ausnahmen möglich. Fragen Sie uns gerne.

Investition (dreitägige Seminare 1-6)
410 Euro (DFC-Mitglieder: 375 Euro), Block-Seminare (5 Tage): 820 Euro (DFC-Mitglieder 750 Euro). Von der MWSt. befreit.

Trainerinnen
Katrin Gronau, Anette Gornott, Jutta Bock oder Dr. Björn Migge

Infomaterial / Anmeldeformular

Hotels, Preise, Infos (PDF-Download)

Anmeldeformular (PDF-Download)

Inhalte der zertifizierten Hypnose-Ausbildung: BASIS plus 6 Hypnose-Seminare

BASIS (und Lösungsorientierung LOC)
Coaching-Bücher SinnIntensives, interaktionelles Selbsterfahrungsseminar von 50 Stunden, in dem Sie Haltung, Gesprächsführung, Gestalt-Stuhlarbeit, Psychodrama und andere Methoden kennenlernen, die später auch imaginativ im Hypno-Coaching genutzt werden. Daher ist es wichtig, diese Methoden zuvor auch im „äußeren Leben“ erfahren und erprobt zu haben. Bereits im BASIS-Seminar erlernen Sie die Hypnosetechnik der Handlevitation (Trance mit schwebender Hand als sog. Convincer). Nach dem BASIS-Seminar können Sie noch das Wochenendseminar LOC belegen, in dem lösungsorientiertes Arbeiten und Prozessgestaltung im Coaching trainiert werden. Wenn Sie später „Hypno-Coach“ oder „Hypnose-Therapeut“ sein möchten, ist es wichtig, dass Sie nicht nur Hypnose beherrschen, sondern auch den Rahmen gut kennen, in dem Beratung, Coaching und Therapie stattfinden. Das erlernen Sie in den Seminaren BASIS und LOC auf sehr praktische Weise.
Durch die vielen Lehrbücher von Dr. Björn Migge ist unser Institut sehr bekannt. Die Ausbildung hat daher ein solides Wissensfundament und wird von sehr erfahrenen Trainer/innen begleitet, die Coaching-, Hypnose- und Therapie-Kompetenzen vereinen!

1. Seminar
Einführung, Definitionen der Hypnose, Vorgespräch als wichtiger Schritt, Induktionen im Stile von Dr. Milton Erickson, Trance-Sprache, Texte/Skripte als Trancevorlagen für Anfänger (dann jedoch immer mehr: verändern und anpassen > kürzen > weglassen > frei sprechen, so dass es zu Klient und Coach passt), Trancetiefe und -Stadien kennen und steuern, Umgang mit Störungen oder Ängsten, Selbsterfahrung und viele praktische Übungen. Diskussion: Ethik, Abgrenzung und Grenzen des Coachings mit diesem Verfahren (Therapie/Coaching), Einsatzmöglichkeiten, Begrenzungen u. a. In diesem Seminar spricht der Klient kaum in Hypnose, da besonders der Coach seine Sprachfertigkeit trainieren soll.

2. Seminar
Ethik, Trancesprache verbessern, schnelle, etwas direktivere und sehr effektive Dave-Elman-Induktion, Models of the Mind (Modelle des Geistes), Trancevertiefung, Utilisation von Ressourcen, aktive Imagination nach Jung: Anliegen und Symbole innerlich „Umkreisen“, Metaphernarbeit, Stellvertretertechnik, Konstruktion innerer „Reisen“ u. a. In diesem und den folgenden Seminaren spricht der Klient in Hypnose mit dem Coach!

3. Seminar
Kommunikationsgesetze des Unbewussten, Psychodynamik und Widerstand bei hypnotischer Ursachenklärung, Elman-Banyan-Induktion als Modernisierung der Dave-Elman-Induktion, Ziele, die Quelle des Zielens, der Erwägungsraum des Zielens links vom Rubikon, Arbeit mit Jung‘schen Archetypen, Erfolgsziele aus dem Sport, effektive Suggestionen konzipieren, „Heldenreise“ der Selbstwerdung sowie Lebensziele, Umbruchsituationen u. a., Emotionen und Imaginationen als Schlüssel zur Veränderung.

4. Seminar
Progressions-Hypnosen mit Belohnungs-Visualisierungen, Psychosomatik und Organsprache als körperlicher Ausdruck systemischer Zusammenhänge, Transfer von Ressourcen aus anderen Zeitebenen oder Orten, Timelinearbeit in Hypnose, Workshop: Mein eigenes Ressourcen-“Tool“, Symbolarbeit, Arbeit mit dem Konzept des inneren Kindes und Rescripting (eine Technik aus dem Schema-Coaching).

5. Seminar
Hypnose-Coacging-LogoPrinzipien und Praxistraining der Regressionshypnose-Therapie – Hypnotic Educational Age Regression Therapy (HEART) ExperThe®: Vorgespräch und Situationsklärung (bewusste Variante), Vorbereitung, Induktion tiefer Hypnose-Stadien wie Somnambulismus, Gefühlsbrücke (affect bridge) zu unbewussten Ursachen-Szenen, Gestalt-Arbeit mit dem inneren Kind (inner child work), integrative Katharsis (abreaction & new learning), Formulierung von individuellen „Suggestionen“, Bedeutung der Beziehung in der emotionalen und kognitiven Neukonstruktion u. v. a. Die Elman-Banyan-Induktion auf dem „FF“ beherrschen. Die moderne und sehr effektive Form der regressiven Therapie (current life regression) wird seit Jahrzehnten in den USA gelehrt von Roy Hunter & Bruce N. Eimer, im 5-PATH(c)-System von Calvin D. Banyan, im Konzept von Gerald F. Kein, Charles Tebbetts, Randal Churchill oder in Deutschland von Norbert Preetz. Dieses Seminar fokussiert – mit Modifikationen – auf das Vorgehen nach Roy Hunter und Cal Banyan. Wie immer halten wir die Theorie kurz (sie steht im Skript) und üben die Methoden intensiv. In diesem Seminar führen wir auch die Arbeit mit ideomotorischen Fingersignalen ein: Wir sprechen in Coaching oder Therapie mit dem Unterbewusstsein und verständigen uns über verschiedene Antwortoptionen durch Finger, die Ja, Nein u. a. signalisieren.

Sie erhalten zusätzlich zum Praxisskript jedes Seminars Theorielehrtexte, die Sie bitte für den schriftlichen Teil der Abschlussprüfung in Seminar 6 durcharbeiten. Ab Winter 2018 bitten wir Sie, dass das neue Hypnose-Lehrbuch von Björn Migge intensiv durchzuarbeiten (erscheint 9/2018), da es ab 2019 Grundlage der Theorie-Klausur wird.

6. Seminar
Hypnose-Logo-MiggeTiefe Trancephänomene, Esdalestadium, mögliche klinische Anwendungen, Schnellhypnose, Vergebungsarbeit und innere Teilearbeit sowie Informed Soul Work: Nach der erfolgreichen Regressionstherapie (Ursachenarbeit, Gestaltarbeit mit dem inneren Kind, Integration durch Neubewertung) ist oft Vergebungsarbeit erforderlich: Innere intensive Fremd- und Selbstvergebungsarbeit (forgiveness of others and the self) sowie Mediation verschiedener Teile (parts mediation in hypnosis) in tiefer Hypnose. Dies alles üben wir in vielen Praxissequenzen. Einführung in neue Schnell-Induktions-Methoden (wie die 8-Word-Induction u. a.). Wir führen außerdem in das Modell der „informierten Seele“ ein; das Modell, mit dem in den USA sehr überzeugende Heilungserfolge möglich wurden. Und wir diskutieren die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieses Vorgehens zu verwandten Modellen, wie der sog. „Informing Soul Technique (TM)“ oder der „Subliminal Therapie/Yager Code (TM)“. Wir erlernen verschiedene Formen der Selbsthypnose, die wir auch Klienten und Patienten beibringen können. Außerdem greifen wir uns einige Themen der klinischen Hypnose heraus: Schmerztherapie inkl. Esdale-Tieftrance-Stadium, Raucherentwöhnung (kann auch von Coaches praktiziert werden!), Angst (auch Angst vor dem Tod) und Phobie, Depression bzw. depressive Grundhaltung. Sie werden hiermit schon sehr erfolgreich arbeiten können – allerdings ist ein Wochenendseminar nur eine Einführung.
Im Seminar 6 findet die schriftliche und theoretische Prüfung statt, die Voraussetzung ist, um das Abschlusszertifikat „Therapie/Clinical Hypnosis“ oder eine spezielles Zertifikat als Coach zu erhalten (ansonsten gibt es nur die Teilnahmebescheinigungen).

Hinweis zu den Seminaren 5-6
Diese spannenden und sehr intensiven Seminare dürfen auch Coaches belegen! Allerdings dürfen sie sich später nicht „Therapeut/in“ nennen und die gelehrten Methoden im rechtlichen Sinne nicht heilend professionell einsetzen – es sei denn, sie haben eine Heilerlaubnis! Sie erlernen in den Seminaren 5-6 moderne, ursachenorientierte Hypnosearbeit, die in kurzer Zeit durch hypnotische Regression an den Ursprungs-Szenen von Verstörungen heilend oder klärend wirkt durch imaginative Gestaltarbeit. Außerdem befassen wir uns mit der intensiven Vergebungsarbeit in Hypnose sowie mit der Technik der „informierten Seele“. Mit diesem Know-How können wir sehr effektiv heilend (Therapeuten) oder unterstützend (Coaches) wirken bei psychosomatischen Erkrankungen, lästigen Gewohnheiten (wie z. B. Rauchen), Angst, Schmerz, …

Zertifikate, Logos, Verlinkung als Hypnose-Coach oder -Therapeut/in

Bescheinigung „Hypno-Coach“
Nach dem Seminaren 1-4 erhalten Sie eine Bescheinigung „Hypno-Coach“ Din A4 hochkant sowie das Logo „Hypno-Coach DAGH“ und können sich bei der DAGH.de als Hypno-Coach verlinken lassen.

Zertifikat „Trained Hypnotist“
Das Schmuck-Zertifikat „Trained Hypnotist“ sowie das runde grüne Logo „Hypnose & Hypno-Coaching – Trained Hypnotist“ oder/und „Certified in Clinical Hypnosis“ erhalten Sie nach den Seminaren 1-6 und bestandener theoretischer und praktischer Prüfung im letzten Seminar!

Zertifikat „Certified Hypnotherapist“ und „Hypnosis Educational Age Regression Therapy (HEART) ExperThe®“
Teilnehmer mit staatlicher Heilerlaubnis erhalten nach Seminar 1-6 das Schmuck-Zertifikat „Certified Hypnotherapist“ und „Hypnosis Educational Age Regression Therapy (HEART) ExperThe®“ und das Logo „Hypnotherapie“ nach Bestehen einer schriftlichen und theoretischen Prüfung im Seminar 6!

„Certified Hypno-Systemic Coach“
Mit dem Abschluss Zertifizierter Coach können Sie ein weiteres, rechteckiges Logo beantragen: „Certified Hypno-Systemic Coach“. Voraussetzung: Hypno-Seminare 1-6 inkl. Prüfung.

Dt. Verband für Hypnose e. V.
Einige Hypnoseverbände nehmen Sie bereits nach den Seminaren 1-4 auf, andere evtl. erst nach den Seminaren 1-6. Wir empfehlen Ihnen den Dt. Verband für Hypnose e. V. (DVH).

Warum sollte ein Coach Hypnose oder Hypnotherapie erlernen?

Viele Klienten machen sich über ihre Anliegen kluge Gedanken und haben gute Vorsätze. Doch Gedanken und Reden bleiben oft wirkungslos. Das liegt daran, dass wir im Wesentlichen durch unbewusste Prozesse motiviert und gesteuert sind, wie innere Bilder, Gewohnheiten, nicht reflektierte Annahmen und vor allem durch eine Art „Programmierung“ von Mustern oder Aufmerksamkeitslenkung, die durch weit zurückliegende frühere Erlebnisse entstanden ist. Meist ist uns dies gedanklich nicht bewusst und selbst dann können wir nur sehr schwer Veränderungen vornehmen. Daher sollte jedes kluge Reden im Coaching sowie in der Therapie („digitale Arbeit“) durch Methoden ergänzt werden, die über das Reden und Denken hinausgehen („analoge Arbeit“).
Dies sind beispielsweise Kunst, Körperarbeit, Musik u. Ä. Eine äußerst effektive Form dieses „Mehr als nur zu Reden“ ist die Hypnose. Hier arbeiten Klienten auf kooperative Weise mit inneren Bildern, Körpergefühlen, Vorstellungen, Gefühlen, Gedanken, auf einer inneren Zeitlinie (auch in ihrer eigenen Vergangenheit). Sowohl in der Therapie als auch im Coaching ist diese Form der Arbeit fast immer viel (!!!) wirkungsvoller als das Reden. Im Coaching gibt es einen Grundsatz: Wenn sich Gedanken auf der einen Seite und innere Bilder (Visualisierungen, Imaginationen) oder Körpergefühle auf der anderen Seite gegenüberstehen, dann „gewinnen“ niemals die Gedanken, sondern immer die mehr oder weniger unbewussten Imaginationen und Körperprozesse.
Deshalb scheitern fast alle Vorhaben, die vorwiegend gedanklich gefasst wurden und die im Widerspruch zu Imaginationen stehen. Ein Hypno-Coach oder Hypnotherapeut kann seine Klienten darin unterstützen, dass implizite unbewusste Prozesse sich mit dem Denken versöhnen und dass frühere „Programmierungen“ sich auf gute Weise lösen lassen. Wer diese Kompetenzen als Coach nicht nutzen kann, ist leider oft nicht hilfreich für seine Klienten.

Einen Vergleich der beiden Hypnose-Ausbildungen finden Sie hier.

Certificate in Hypnosis (Theory)

Certificate in Hypnosis TheoryAb April 2018 können Sie bei uns das “Certificate in Hypnosis (Theory)” anstreben. Hierfür schreiben Sie nach Vorbereitung durch ein Lehrbuch* und einer Reihe von ca. 150 Übungs-Fragen eine Online-Klausur (mit 20 Fragen). Die Themen sind: Was ist Hypnose, Geschichte der Hypnose, Ethik, Code of Conduct, Sicherheit, Vorbereitung, Einleitung, Methoden (wie Regressions- und Teilearbeit), Ausleitung, Stadien, Imagination, Suggestion, Hintergründe u. v. a. Ihre Klausur wird voraussichtlich von der Agentur für Wissenschaftsberatung Dr. Kreis ausgewertet und benotet. Im Anschluss erhalten Sie bei Erfolg das Zertifikat mit dem Logo und Nachweis Ihrer fundierten, theoretischen Kenntnisse in der Methode. Es wird keine Praxis bescheinigt in diesem Zertifikat, weshalb eine fundierte Praxisausbildung vorher oder nachher absolviert werden sollte. Vorbereitungszeit auf die Onlineklausur – dies wird auch bescheinigt – ca. drei Monate oder 50 Zeitstunden (*Lehrbuch “Hypnose & Hypnotherapie. Praxis in Coaching und Kurzzeittherapie”, Migge, Beltz 3/2018, ca. 380 S.), Klausurumfang: 20 Fragen / 120 Minuten. Die Kosten für das wissenschaftliche Gutachten zur Klausur und die Zertifikatsvergabe (als PDF per Mail zugestellt) werden sich auf ca. 150 Euro belaufen. Mehr Informationen können Sie erst ab April 2018 auf dieser Seite erhalten.

 

Haben Sie Fragen zu der Hypnose-Ausbildung? Wir beraten Sie gerne
Mailen Sie uns, um einen Telefontermin vereinbaren zu können: office@drmigge.de

Lehrbuchempfehlungen zur Hypnose und Hypnotherapie finden Sie auf der Infomaterial-Seite.

Viele PDF-Dokumente finden Sie auch auf der Infomaterial-Seite.