Neuigkeiten

Infektionsschutz Covid 19 in Seminaren


Eintrag vom: 06. 01. 2021

A K T U A L I S I E R T  17.09.21:

Sicherheit vor und im Seminar bezüglich Covid 19

Die Seminarhäuser in den einzelnen Bundesländern und wir als Veranstalter sind an die Infektionsschutzverordnungen der Länder und des Bundes gebunden – sonst könnte kein Seminar stattfinden. Das Hygienekonzept der Seminarhäuser senden wir Ihnen ca. 14 Tage vor dem Seminar zu. Da sich Verordnungen und die zugrundeliegenden Zahlen ständig ändern (Inzidenz, Belegungszahlen o. ä.), gilt jeweils das tagesaktuelle Hygienekonzept der Häuser, das an die gerade geltenden Bestimmungen im Land oder Kreis gebunden ist.

Bitte berücksichtigen Sie unsere Teilnahmevoraussetzungen für die Seminare:

  1. GGG – Geimpft, genesen, getestet: Sie können sich nur anmelden bzw. teilnehmen, wenn Sie ein Impfzertifikat oder einen gültigen Genesungsbescheid beim Einchecken im Haus vorlegen. Alternativ können Sie eine negative Schnelltest- oder PCR-Testbescheinigung vorlegen, die in der Regel maximal 24 Stunden alt ist. Diese Regelung gilt auch, wenn das Haus keine Bescheinigung / keinen Test vorgelegt haben möchte – zu Ihrer Sicherheit. Sollte das Haus in seinem Hygienekonzept 48 Stunden stehen haben, ist das auch möglich.  Bitte schauen Sie in das Hygienekonzept.
  2. Maske im Seminarhaus und Abstand: Die Hygieneregeln der Ländern und Häuser sehen bis auf weiteres i. d. R. vor, dass Sie im Haus eine medizinische Mund-Nasen-Maske tragen, die i. d. R. beim Essen oder nach Einnahme des Sitzplatzes im Seminarraum abgenommen werden darf. Ihre Bereitschaft hierzu ist Voraussetzung zur Seminarteilnahme; ebenso, dass Sie das Hygienekonzept des Hauses berücksichtigen (Händewaschen, Abstände u. Ä.). Zu den Abstandsregeln gehört i.d.R. auch, dass es kein abendliches geselliges Beisammensein gibt (wie es sonst in unseren Seminaren üblich war/ist) – höchstens im Freien mit Abstand.
  3. Vorbereitung und Rücksicht: Bitte meiden Sie ab 14 Tage vor dem Seminar Aufenthalte in potentiell infektionsgefährdenden Bereichen: Hochinzidenz- oder Variantengebiete, dichte Menschenansammlung und Kontakt zu Personen, die sich in solchen Bereichen aufhielten u. Ä. Fand ein solcher Kontakt dennoch statt, bitten wir auch Geimpfte und Genesene wie unter 1. genannt einen Test durchzuführen. Auch für Geimpfte besteht eine (sehr geringe) Neuinfektionswahrscheinlichkeit bei Aufenthalt in o. g. Bereichen. Das Vorzeigen eines aktuellen Selbsttestes im Haus würde in diesem Falle akzeptiert werden.
  4. Infektionssymptome, Geschmacksverlust u. Ä.: Wenn Sie kurz vor dem Seminar erkranken oder unklare Symptome haben, nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf und klären Sie, ob eine Seminarteilnahme möglich ist. Nehmen Sie dann sehr schnell mit uns Kontakt auf.

Wir respektieren Ihre Entscheidung, wenn Sie sich impfen lassen oder sich nicht impfen lassen – warum auch immer. Die Seminarhäuser und wir dürfen jedoch nur Personen zulassen, die o. g. Regelungen einzuhalten bereit sind. Im letzten Jahr standen manche Seminare bis kurz vor Beginn “auf der Kippe”, da sie inzidenzabhängig waren. Viele Seminare konnten wir sehr kurzfristig in andere Bundesländer oder Kreise umbuchen. Für alle war das eine große Herausforderung (für die Teilnehmenden, die Häuser, die Trainer und für uns). Wir hoffen, dass dies im Herbst und Winter 2021 nicht wieder so wird.

Wir bitten um Ihr Verständnis

Nehmen Sie bitte bei Bedenken oder Hinderungsgründen immer frühzeitig Kontakt mit uns auf. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Seminarhäuser Stornierungsgebühren (oft in voller Höhe) nehmen müssen, wenn Sie ohne behördliche Anordnung das Seminar einige Zeit vorher oder kurzfristig absagen. Auch wir nehmen eine Umbuchungs- und Stornierungsgebühr laut AGB. Planen Sie also bitte gut im Voraus und bleiben Sie darüber in Kontakt mit uns.

zurück Alle Neuigkeiten